Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

1. bis 7. Dezember

Distrikt Heidelberg

Besuch hat sich angekündigt


Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer. (Sacharja 9,9)


Neulich haben wir ein größeres Fest gefeiert, zu dem sich viel Besuch angekündigt hat. Und da wir ja im Sommer umgezogen sind, wollten viele auch unsere neue Wohnung sehen. Deshalb haben wir geputzt, aufgeräumt, geordnet und weggeräumt, was stört. Wir haben sogar ein bisschen geschmückt, sodass wir den Besuch empfangen konnten. Diese Aktion war stressig, aber sie war auch gut, weil wir uns auf unseren Besuch vorbereitet haben.

Und jetzt? Jetzt kommt mich mein König besuchen. Auch er hat seinen Besuch vorher angekündigt. Allerdings ertappe ich mich dabei, dass meine Vorbereitung darauf weit weniger intensiv ausfällt. Vielleicht, weil er kommt – und doch nicht kommt? Zumindest nicht so, dass er zu einer bestimmten Uhrzeit vor der Tür steht.

Trotzdem will ich versuchen, mich vorzubereiten – aufräumen und wegräumen, was stört. Ich will den Gast willkommen heißen: Vielleicht bei einer Tasse Tee. Ich will mir Zeit nehmen zum Gespräch, hören, was er zu erzählen hat und ihm aus meinem Leben erzählen. Ich will ihm danken, dass er zu mir gekommen ist – und ihn um Hilfe bitten, wo ich sie dringend brauche. Und ich will mit ihm feiern – mein Leben in seiner Gegenwart!

Stefan Kettner

Kontakt: stefan.kettner(at)emk.de

Dank

  • für alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen Geschwister, die miteinander in unseren Gemeinden leben und arbeiten.
  • für alle Momente, in denen wir das Wirken Gottes sehen und erleben dürfen.
  • für die Adventszeit, in der wir uns auf den König und sein Kommen in unsere Welt in besonderer Weise vorbereiten können.

Bitte

  • für alle klein gewordenen Gemeinden, dass sie trotz der oft kleinen Kraft Salz und Licht vor Ort sein können.
  • für Aufbrüche in Gemeinden, dass Gott ihnen die Kraft und die Möglichkeit gibt, sich zu entfalten und segensreich zu wirken.
  • für die, die sich vor der Advents- und Weihnachtszeit fürchten, weil sich dann die eigene Einsamkeit offenbart: Lass sie Gemeinschaft finden.
  • für die Gestressten, Müden und Ausgelaugten: Lass ihnen in besonderer Weise Dein Licht leuchten und komm Du zu Ihnen.
Stefan Kettner
Stefan Kettner

Distrikt Heidelberg

Der Distrikt Heidelberg umfasst 27 Bezirke mit 52 Gemeinden, die sich auf Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland verteilen. Viele Gemeinden haben größere Entfernungen zu ihren Nachbargemeinden. An manchen Stellen scheint Vieles zu klein geworden zu sein und an anderen Stellen erleben wir Aufbrüche, über die wir uns sehr freuen!

Kontakt:
Distrikt Heidelberg
Superintendent Stefan Kettner

Superintendentur
Landhausstraße 17
69115 Heidelberg

Telefon: 06221 9149644
Fax. 06221 4320732
E-Mail: distrikt.heidelberg(at)emk.de