Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

12. bis 18. Mai

Distrikt Hamburg

Verändernder Beistand


Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. (2. Korinther 5,17)


Neulich im Repair-Café: eine Dame bringt einen Staubsauger, dessen äußere Erscheinung eine Herstellung zu Methusalems Zeiten vermuten lässt. Die argwöhnische Frage des jüngeren und sehr hilfsbereiten Studenten, was denn kaputt sei, wurde mit der präzisen Antwort »der ist zu laut« beantwortet. Ein Gang zur nächsten Steckdose bestätigte den Eindruck der Dame: das Gebrüll des Gerätes übertönte jedes Gespräch. Ein älterer Zeitgenosse, der sich mit diesen Geräten besser auskennt, entdeckt schnell die Ursache. Beim Zerlegen offenbart sich ein kleiner Würfel, der in den Lüfter geraten ist und eine Schaufel so verbogen hatte, dass diese das Gehäuse berührte.

In unserem Leben sind es auch die kleinen Dinge, die immer wieder zu unangenehmen und auffälligen Veränderungen an uns beitragen. Dann braucht es jemanden, der uns herzlich aber bestimmt zur Seite steht. Dieser Beistand verändert uns, und diesen Beistand will Christus uns geben. Er will sich mit uns auf den Weg machen, damit wir uns zum Guten verändern, sich unsere Lebensqualität verbessert und das für alle sichtbar wird. Er will uns innerlich neu machen und das nicht nur einmal, sondern jeden Tag.

Und was wurde aus dem Staubsauger? Nach erfolgreicher Reparatur war er zwar nicht wie neu, aber leise; der Dame nun zu leise.

Kai-Uwe Dannenberg

Kontakt: kai-uwe.dannenberg(at)emk.de

Ich danke

  • für die vielen Menschen, die tagaus und tagein in den Gemeinden ihren Dienst an vielen Stellen und oft unbemerkt tun.
  • für unsere Freunde, die mit uns das Leben gestalten und so wertvoller machen.
  • für unsere Kirche, in der Menschen

Ich bete

  • dass Veränderungen in uns beginnen und andere an uns Gottes Wirken sehen.
  • für die Seelsorger unter uns, die immer wieder mit Belastungen anderer konfrontiert werden und versuchen zu helfen, wo sie können.
  • für die Superintendenten, dass sie uns mit Weisheit anleiten und führen.
Kai-Uwe Dannenberg
Kai-Uwe Dannenberg, Distriktslaienführer

Distrikt Hamburg

Der Distrikt Hamburg der Evangelisch-methodistischen Kirche umfasst die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen sowie zwei Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Zum Distrikt gehören 27 Bezirke mit 33 Gemeinden, darunter vier ghanaische sowie eine internationale, englischsprachige Gemeinde, mit insgesamt rund 2.800 Kirchengliedern.

Kontakt:

Distrikt Hamburg
Superintendentur
Eilbeker Weg 86
22089 Hamburg

Telefon: 040 20007721
E-Mail: distrikt.hamburg(at)emk.de