Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

27. Mai bis 2. Juni

Distrikt Hamburg

Du bringst mich zum Staunen!


Heilig, heilig, heilig ist der HERR Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll. (Jesaja 6,3)


Noch immer klingt mir das Themalied des »Staunen!«-Festivals im Ohr: »Du bringst mich zum Staunen« heißt es mehrfach im Refrain. Vom 9. bis 13. Mai haben wir in Cuxhaven viel miteinander gestaunt, fröhlich gesungen, Glaubenserfahrungen geteilt, Gemeinschaft erfahren, uns über Fragen und Herausforderungen ausgetauscht. All das geschah im Horizont von Gottes Gegenwart. Mit neuen Impulsen, gestärkt und ermutigt sind wir in den Alltag zurückgekehrt.

Mit dem Sonntag »Trinitatis« geht die Zeit der großen Feste im Kirchenjahr zu Ende. Von Advent bis Pfingsten bilden sie einen Bogen, der uns alljährlich daran erinnert, wie Gott sich in Jesus Christus offenbart hat und uns durch den Heiligen Geist vergewissert und sendet. Eigentlich schade, dass das Trinitatis-Fest ein Schattendasein fristet. Es lädt uns ein, staunend, betend und dankbar auf diesen weiten Bogen zu schauen, der die Welt und unser Leben in allen Facetten umfängt. Danach folgt die Zeit, die im englischen Sprachraum »ordinary time«, gewöhnliche Zeit, heißt. Damit unser Glaube in den alltäglichen Routinen und Belastungen nicht an Lebendigkeit verliert, ist es wichtig, zwischendurch innezuhalten und bewusst in Gottes Gegenwart zu treten. Über seine Werke zu staunen, für seine Liebe zu danken und ihm für seine Gnade die Ehre zu geben, weitet unseren Blick und erfüllt mit neuer Kraft. Wo haben Sie heute Grund zum Staunen und Danken?

Irene Kraft

Kontakt: irene.kraft(at)emk.de

Ich danke

  • für das Festival »Staunen!« mit über 800 Methodisten und Methodistinnen aus Europa und die gute Gemeinschaft über Generationen und Grenzen hinweg.
  • dass Gott, dem alle Ehre gebührt, sich uns Menschen in Liebe zuwendet und unsere Füße auf weiten Raum stellt.

Ich bitte

  • um Ermutigung und Kraft für Menschen, die so belastet sind, dass ihnen das Staunen und Danken schwer fällt.
  • dass Gott junge Menschen in den Dienst als Pastor oder Pastorin in der Norddeutschen Konferenz unserer Evangelisch-methodistischen Kirche beruft.
  • für die Ostdeutsche Jährliche Konferenz, die vom 31. Mai bis 3. Juni in Schneeberg tagt.
Irene Kraft
Irene Kraft

Distrikt Hamburg

Der Hamburger Distrikt umfasst die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und zwei Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Zum Distrikt gehören 27 Bezirke mit 33 Gemeinden, darunter vier ghanaische Gemeinden und eine internationale, englischsprachige Gemeinde, mit insgesamt rund 2800 Kirchengliedern.

Kontakt:

Distrikt Hamburg
Superintendentur
Eilbeker Weg 86
22089 Hamburg

Telefon: 040 20007721
E-Mail: distrikt.hamburg(at)emk.de