Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

15. bis 21. September

Distrikt Nürnberg

Blickwechsel erforderlich


Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. (Matthäus 25,40)


Hungrigen etwas zu essen und Durstigen etwas zu trinken gegeben; Kranke besucht; Kleidung an Bedürftige gegeben. Erledigt. Jemand »wildfremdes« habe ich noch nicht bei mir übernachten lassen. Höchstens die Freunde meiner Kinder, die mir zunächst unbekannt waren. Im Gefängnis war ich auch noch nicht. Trotzdem: »vier zu zwei«. Die Bilanz sieht doch eigentlich ganz gut aus, oder?

Doch es geht hier nicht um eine Leistungsbilanz. Es geht um eine Lebensäußerung, um einen Lebensstil. Es geht darum: Habe ich die Menschen im Blick, denen die Grundlagen zum Leben verwehrt oder entzogen werden? Habe ich die im Blick, die materiell und körperlich eingeschränkt sind? »Im Blick haben« bedeutet: Nehme ich das wahr? Nehme ich es als meine Herausforderung an, diesen Menschen aufzuhelfen? Nehme ich es als meinen Auftrag an, dass ich von meinen Begabungen und Möglichkeiten abgebe, damit anderen zum Leben verholfen werden kann? Bin ich bereit, zu verzichten: Auf meine unbegrenzte Zeit für mich; auf meine materiellen Vorteile; auf meine soziale Absicherung »nach unten«; auf mein Ansehen, wenn ich mich mit Menschen umgebe, die mich nicht nach vorne oder nach oben bringen, die mir nichts anbieten und ermöglichen können? Christus sagt: Dort, bei diesen Menschen, werdet ihr mich finden. Wer auf der Suche nach Christus ist, ihm nachfolgt, wird sich und Christus unter diesen Menschen finden. Blickwechsel erforderlich!

Markus Jung

Kontakt: markus.jung(at)emk.de

Ich danke

  • für die Mittagstische, Kleiderausgaben und Caféangebote;
  • für die Bethanien Diakonissen Stiftung und das Diakoniewerk Martha Maria, die sich den Menschen in allen Lebenslagen zuwenden;
  • für Seelsorge und für die Begleitung im Prozess des Trauerns und Scheiterns.

Ich bitte

  • für die Gemeindegründung, die im Oktober dieses Jahres in Bamberg beginnt. Wir beten um Ideen und für die Menschen, die sie umsetzen, und wir beten für befreites Denken, für offene Herzen und Türen;
  • für die Einheit unter den Menschen, die Christus nachfolgen, und für die Einheit unserer Kirche in Deutschland und weltweit;
  • für die anstehenden Veränderungen und Gespräche, die auf dem gemeinsamen Weg nach der Generalkonferenz vor uns liegen.
Markus Jung
Markus Jung

Distrikt Nürnberg

Zu den 25 Bezirken des Nürnberger Distrikts gehören 43 Gemeinden. Insgesamt gehören fast 6200 Methodisten zu diesem Distrikt, zu dem Großstädte, Ballungsgebiete und ländliche Regionen in Bayern und Nord-Württemberg gehören. Dort treffen Innovation und Tradition in einer positiven Mischung aufeinander. In Bamberg wird im Oktober 2019 eine neue Gemeindearbeit begonnen.

Kontakt:
Superintendent Markus Jung
Hohfederstr. 35
90489 Nürnberg

Telefon: 0911 3738897
E-Mail: distrikt.nuernberg(at)emk.de