Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

6. bis 12. Januar

Kinderwerk der Zentralkonferenz

Ein Millimeter reicht schon


Denn die Dunkelheit weicht zurück und das wahre Licht leuchtet schon. (1. Johannes 2,8b, Gute Nachricht Bibel)


Ich sitze im Raum mit sechs fremden Kindern. Meine erste Kinderstunde mit ihnen. Ich bin nervös. Sie sind aufgedreht. Wir spielen Kennenlernspiele und versuchen ein paar Lieder zu singen. Ein Junge hat »keinen Bock«. Die anderen wollen lieber Stille Post spielen. Es läuft nicht wie gedacht. Was nun? Es ist Advent. Ich hole eine Kerze hervor und stelle sie auf einen kleinen Tisch. »Darf ich sie anzünden?«, fragt der Junge »ohne Bock«. Ich nicke. Wir versammeln uns um die Kerze und erzählen uns, was in unseren Adventskalendern war und woher der Brauch mit den Adventskerzen kommt. Ein Kind erzählt von dem Mann mit dem Waisenhaus, der ein großes Wagenrad nahm und 24 Kerzen drauf stellte. Für jeden Tag eine Kerze bis Weihnachten. Es ist wieder der Null-Bock-Junge. Erstaunt schaue ich ihn an. Danach basteln wir Adventslichter. Jeder eines für sich und eins zum Verkaufen für die Weihnachtsaktion der EmK-Weltmission. Am Ende der Stunde nimmt jedes Kind sein Licht mit hinüber zu einem kleinen Tisch. Wir stellen sie in einen Kreis und zünden sie an. Dann macht einer das Licht aus. Plötzlich wird es ganz still im Raum. Gebannt starren wir auf unsere Kerzen und staunen.

Ein Licht in Dunkelheit hat diese Kraft. Es hält in uns die Hoffnung wach, dass Jesus jeden Tag in unserem Leben erscheinen kann. Nicht nur an Weihnachten. Wo Jesus in unser Leben hineinkommt, weicht die Dunkelheit. Vielleicht nur einen Millimeter. Aber das reicht schon, um wieder zu hoffen.

Friederike Meinhold

Kontakt: friederike.meinhold(at)emk.de

Ich danke

  • für jedes Kind in unseren Gemeinden, von dem wir lernen können.
  • für jeden Jugendlichen und jeden Erwachsenen, die sich in ihren Gemeinden um die Kinder kümmern und dafür selber auf Teilnahme am Gottesdienst und Gemeindeleben verzichten.

Ich bitte

  • dass wir in unseren Gemeinden eine Atmosphäre schaffen, in der sich Kinder und Eltern wohlfühlen und dadurch die Gemeinde auch als ihr Zuhause entdecken.
  • um weise Entscheidungen in allen drei Jährlichen Konferenzen im Hinblick auf eine zukunftsweisende Arbeit mit und für Kinder.
  • um Segen für die Vorbereitungen der Kinderkonferenzen und dass dort viele Kinder erfahren, dass sie ein geliebtes Königskind Gottes sind.
Friederike Meinhold
Friederike Meinhold

Kinderwerk der Zentralkonferenz

Das Kinderwerk der Evangelisch-methodistischen Kirche will mit Kindern zu Jesus Christus gehen und bei ihm bleiben. Wir wollen die Heranwachsenden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördern und die Rechte von Kindern in Kirche und Gesellschaft stärken. Wir wollen für Kinder sichere Räume in unseren Gemeinden und in unserer Kirche schaffen und treten dafür ein, das Kindeswohl von Mädchen und Jungen zu schützen. Kinder treffen in unserer Kirche auf Menschen, die ihren lebendigen Glauben an Jesus Christus mit ihnen teilen.

Kontakt:

Kinder und Jugendwerk Nord
Götelstr. 88
13595 Berlin

Telefon: 030 364319905
www.emk-jugend.de