Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

5. bis 11. August

Evangelisationswerk

Zum Wohl!


Wohl dem Volk, dessen Gott der HERR ist, dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat! (Psalm 33,12)


Das Volk Israel im Blick dieses Zuspruchs aus den Psalmen. Israel, die Juden, Gottes auserwähltes Volk. 

Was aber ist mit uns, rund 2.500 Jahre später, wenn wir dieses Wort heute hören? Auch uns fordert dieses Wort heraus und lädt uns ein, über das Wesentliche im Leben nachzudenken. Ja, auch wir sind gemeint – so viele Jahre später. Auch wir sind sozusagen das Volk. Wenn wir nämlich das Wort »Volk« in diesem Vers mit dem Wort »Mensch« ersetzen, wird die Kernaussage dieses Verses sehr persönlich: »Wohl dem Menschen, dessen Gott der HERR ist, dem Menschen, den er zum Erben erwählt hat!«

Die gute Nachricht – im Neuen Testament dann auch den Menschen außerhalb Israels zugesprochen – ist: Gott hat dich erwählt! Du bist als Ebenbild Gottes geschaffen worden. Mit seinem Geist, seinem Odem hat er dir Leben geschenkt. Du bist einzigartig, gewollt, geliebt, unendlich wertvoll. Genug! So etwas zu erkennen ist tatsächlich wohltuend, oder? Wohl dir!, du Mensch, der du das erkennst.

So lädt uns dieser Zuspruch ein, Gott in unserem Leben tatsächlich Herr sein zu lassen. Wenn dieser Gott, der mich geschaffen hat und mich so sehr liebt, der Herr meines Lebens sein darf, bin ich glücklich, gesegnet, geht es mir wohl. Sicher bleiben mir schwere Zeiten im Leben trotzdem nicht erspart, aber wenn Gott mein Herr ist, wirkt er in mir »zum Wohl«. Dann gelangt sein Segen durch mich unters »ganze Volk« – zum Wohle aller.

Barry Sloan, Leiter des Evangelisationswerks

Kontakt: barry.sloan(at)emk.de

Ich danke

  • für den erfolgreichen Um- und Ausbau des »emk-mobils«, nachdem ein Motorschaden das Fahrzeug zunächst verkehrsunfähig gemacht hatte.
  • für die vielen Möglichkeiten und Hilfsmittel, die uns europaweit eine kreative, professionelle und zuverlässige Arbeit ermöglichen.
  • für die neuen ehrenamtlichen Mitarbeitenden, die zum Team dazugestoßen sind.

Ich bete

  • für die Mitarbeiter der Zeltmission in Laichingen, für ihre Familien und für eine gute Zusammenarbeit im verändertenTeam. 
  • um Segen für Gemeinden und für gute Impulse durch die 40-Tage-Aktion »Frühling in der Kirche«.
  • um Segen für die europaweit stattfindenden Einsätze der Zeltmission und des »emk-mobils« in dieser Saison.
Barry Sloan
Barry Sloan

Evangelisationswerk

Das Evangelisationswerk unterstützt die Gemeinden darin, die gute Nachricht der Liebe Gottes auf immer neue Weise weiterzugeben. Schwerpunkt der Arbeit sind Evangelisation (Barry Sloan), Gemeindegründung (Eberhard Schilling), Gemeinde-Wiederaufbau (Anne Detjen) und Zeltmission (Hans-Martin Kienle). Mit den Zelten und dem »emk-mobil« der Zeltmission unterstützt das Evangelisationswerk europaweit Gemeinden bei unterschiedlichen evangelistischen Aktionen. Zentrale und regionale Schulungen und Beratungen runden das Angebot ab.

Kontakt:

Evangelisationswerk
Gottlieb-Daimler-Straße 37
89150 Laichingen

Telefon: 07333 5062
E-Mail: buero(at)evangelisationswerk.de
Web: www.evangelisationswerk.de