Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Skip to main content

22. bis 28. Juli

EmK-Bildungswerk

Eine Nummer zu groß?


Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. (Epheser 5, 8.9)


GÜTE, GERECHTIGKEIT, WAHRHEIT – Wörter, die ich mir immer großgedruckt vorstelle: gewichtig, anspruchsvoll, herausfordernd. Gerne möchte ich mein Leben an ihnen ausrichten – aber sind sie nicht doch eine Nummer zu groß für mich?

Das dieser Auslegung zugrundeliegende Bibelwort beginnt so: »Ihr wart früher Finsternis, nun aber seid ihr Licht in dem Herrn«, es folgt die Aussage, die als Wochenspruch über der kommenden Woche steht.

Es heißt übrigens nicht: »Früher habt ihr in der Finsternis gelebt, jetzt lebt ihr im Licht.« Sondern es heißt: »Ihr wart Finsternis, nun aber seid ihr Licht.« Das ist etwas völlig anderes! Wer im Licht lebt, muss sorgsam darauf achten, den Lichtkegel nicht zu verlassen. Wenn ich aber ein »Kind des Lichts« bin, dann bin ich mit dem Licht untrennbar verbunden! Es umfasst mich. Es leuchtet aus mir. Ich kann es nicht verlassen oder verlieren.

GÜTE, GERECHTIGKEIT und WAHRHEIT sind Frucht dieses Lichts – nicht meine Frucht. Allerdings fordert der Schreiber des Epheserbriefes auf: »Lebt als Kinder des Lichts.« Ich kann und soll also sehr wohl durch mein Leben dazu beitragen, dass die Frucht des Lichts wachsen und sich ausbreiten kann, auch wenn ich sie nicht selbst hervorbringe.

GÜTE, GERECHTIGKEIT und WAHRHEIT – eine Nummer zu groß für mich? Wenn ich mit eigener Kraft danach streben müsste, wäre das so. Aber als »Kind des Lichts« erbitte ich für jeden Tag Weisheit, Kraft und Mut, um meinen Teil zur Ausbreitung von Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit beizutragen.

Christine Carlsen-Gann, Referentin im Bildungswerk

Kontakt: c.carlsen-gann(at)emk-bildungswerk.de

Ich danke

  • für Menschen, die Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit überzeugend leben.
  • für diejenigen, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einsetzen.
  • für diejenigen, die sich engagieren für die Rechte von Geflüchteten.
  • für Medienleute, die sich um eine ehrliche und wahre Berichterstattung bemühen.
  • dafür, dass wir nicht aus uns selbst heraus Frucht bringen müssen, sondern uns auf Gottes Treue und Wegweisung verlassen können.

Ich bete

  • für diejenigen, die sich auf der Schattenseite des Lebens fühlen, dass sie Licht sehen und Mut fassen.
  • für diejenigen, die sich um Menschen in Not kümmern, dass sie nicht müde werden.
  • für die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft, dass die globalen Verwerfungen und Konflikte in Verhandlungen gut gelöst werden können.
  • für die Verantwortlichen in unserer Kirche in Deutschland und weltweit, dass sie weise Entscheidungen treffen.
Christine Carlsen-Gann
Christine Carlsen-Gann

EmK-Bildungswerk

Das EmK-Bildungswerk fördert die Erwachsenenbildung in Gemeinden, Kleingruppen, Hauskreisen, Seniorentreffs und Seminaren durch Arbeitshilfen und Kurse für Mitarbeitende und Interessierte. Außerdem berät und begleitet das Bildungswerk Gemeinden in der Gemeindeentwicklung und Konfliktbearbeitung. Es bildet Ehrenamtliche in Verkündigung, Seelsorge und Leitung aus.

Kontakt:

Bildungswerk der EmK
Giebelstraße 16
70499 Stuttgart

Telefon: 0711 8600691
E-Mail: bildungswerk(at)emk.de
Web: www.emk-bildung.de