Skip to main content

16. bis 22. Juli

Frauenwerk

Sich einem tiefen Glücksgefühl hingeben 


Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. (Epheser 2,8)


Ja, so erlebe ich auch mein Leben mit Gott. Aber wie kann ich Sie daran teilhaben lassen? Ich versuche mich zu sammeln: Entspannt hinlegen, einatmen und dabei Gottes Geist bitten, mich auszufüllen, ausatmen und dabei bitten, alles Ichbezogene loszulassen. Immer wieder. 

Dann kommen die Fragen: Wo erlebe ich das konkret? War das nicht heute so, als ich meinem Sohn sein Geburtstagsgeschenk überreichte. Ich wollte ihm eine Freude machen, ohne dass er dafür etwas leisten musste. Er ist mein geliebtes Kind und ich freue mich, ihm etwas Gutes tun zu können.

Wie muss es dann Gott mit uns ergehen? Er kennt uns und weiß, dass wir in unserer Leistungsgesellschaft am liebsten alles alleine schaffen wollen, unabhängig sein wollen, uns nichts unverdient aneignen wollen. Und da hinein schenkte er uns seinen Sohn. Ihn opferte er für unsere Sünden. Von Gott geht der erste Schritt aus. Er kommt auf uns zu und wir dürfen ihn annehmen, ganz ohne Leistungsanforderung von ihm. Aus dieser Fülle dürfen wir unser Leben gestalten, Gott dabei erfahren und ihm immer mehr Raum in unserem Herzen geben. Der Duden bezeichnet »selig« auch mit »sich einem tiefen Glücksgefühl hingeben«. Durch diese immer enger werdende Beziehung zu Gott möchte ich ihm immer ähnlicher werden, immer öfter von diesem tiefen Glücksgefühl erfüllt sein.

Genau das wünsche ich auch Ihnen.

Ulrike Wenneborg

Kontakt: ulrike.wenneborg(at)emk-frauen.de

 

Ich danke

  • für die spürbare Begleitung durch den Heiligen Geist und ein gesegnetes Miteinander bei den bevorstehenden Frauenveranstaltungen:
  • für das Frauenwochenende in Plön vom 25. bis 27. August unter dem Thema »Ich wünsche dir Rückenwind«
  • für die Frauenfreizeit am Bodensee vom 17. bis 23. September unter dem Thema »Gott unbegreiflich – und dennoch gütig«
  • für die Mutter-Kind-Freizeit in Schwarzenshof vom 8. bis 12. Oktober.

Ich bete

  • für Gottes bedingungslose Liebe zu allen Frauen, die sich in unserer Kirche ehrenamtlich engagieren, und dass sie den Mut haben auch einmal »Nein« zu sagen, wenn die Arbeit über ihre Kräfte geht und sie in der Gefahr stehen, sich selbst zu überfordern.
Ulrike Wenneborg
Ulrike Wenneborg

EmK Frauenwerk

Dieser Arbeitszweig der Evangelisch-methodistischen Kirche ermutigt besonders Frauen ihr Leben aus der Fülle Gottes zu gestalten. Dafür bietet das Frauenwerk die Förderung persönlichen Glaubens und geistlichen Lebens und Hilfestellung, die eigene Identität als von Gott geliebte Frau zu finden sowie Beziehungen positiv zu gestalten.

Kontakt:
Frauenwerk der EmK
Giebelstraße 16
70499 Stuttgart

Telefon: 0711 8600670

E-Mail: geschaeftsstelle(at)emk-frauen.de
Web: www.emk-frauen.de