Skip to main content

9. bis 15. Juli

Evangelisationswerk

Die wahre Identität in der Nachfolge Christi


Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Gal. 6,2)


Die Galater waren ehemalige Heiden, die durch Paulus zum christlichen Glauben gekommen waren. Später kamen andere christliche Verkündiger zu den Galatern und predigten ein anderes Evangelium, als das von Paulus. Diese Evangelisten betonten die Bedeutung des jüdischen Gesetzes. Die neu zum Glauben gekommen Galater, so sagten sie, müssten also beschnitten werden, den Sabbat und andere jüdische Feste halten sowie die besonders strengen Speisegesetzen der Juden einhalten.

Das war Paulus zu Ohren gekommen, und im Galaterbrief gibt er seine Antwort auf diese Irrlehre. Er predigt Freiheit! Freiheit in und durch Christi Werk am Kreuz. Gottes Gnade in Christus genügt. Wir dürfen keine anderen Voraussetzungen oder Bedingungen hinzufügen. Der gekreuzigte Christus ist allein genug für unsere Erlösung.

Für Paulus aber war Freiheit nicht ohne Verantwortung. Freiheit bedeutet nicht Gesetzlosigkeit. Paulus predigt hier nicht eine Art »Nachfolge lite«, ein Christsein ohne Hingabe und Opfer. Nein, im Gegenteil! Die Freiheit in Christus, von der Paulus spricht, verlangt viel mehr von uns. Christen sollen das Gesetz Christi erfüllen, indem sie zum Beispiel des andern Last tragen. Hier geht es um ein Miteinander. Ein Gemeinsam-Unterwegssein. Es geht um Selbstlosigkeit, Opferbereitschaft, Rücksicht. Es geht um Gemeinschaft. Das sind die Kennzeichen unserer wahren Identität als Nachfolger Christi. Nicht nur unsere Essgewohnheiten.

Barry Sloan, Leiter des Evangelisationswerks

Kontakt: barry.sloan(at)emk.de

Ich danke

  • für die vielen Freunde, Beter, Spender, die die Arbeit des Evangelisationswerks möglich machen und mittragen.
  • für die vielen Ressourcen und Hilfsmittel, die uns eine kreative, professionelle, zuverlässige Arbeit europaweit ermöglichen.
  • dafür, dass viele Menschen – die sonst nie in eine Kirche gekommen wären – bei Veranstaltungen in unseren Zelten die Botschaft von Gottes Liebe hören konnten.

Ich bete

  • für die Mitarbeiter der Zeltmission, die gerade bei einem Einsatz unterwegs sind, dass sie den veranstaltenden Gemeinden ein großer Segen sind.
  • dass Gemeinden gute Impulse durch die 40 Tage Aktion »Frühling in der Kirche« bekommen.
  • für die Reparatur des emk-mobils (Motor-Schaden) und dafür, dass die Reparatur auch finanziell bewältigt werden kann.
Barry Sloan
Barry Sloan

Evangelisationswerk

Die gute Nachricht der Liebe Gottes auf immer neue Weise weiterzugeben – darin unterstützt das Evangelisationswerk die Gemeinden. Schwerpunkt der Arbeit sind Evangelisation (Barry Sloan), Gemeindegründung (Eberhard Schilling), Gemeinde-Wiederaufbau (Anne Detjen) und Zeltmission (Hans-Martin Kienle). Mit den Zelten und dem emk-mobil der Zeltmission unterstützt das Evangelisationswerk europaweit Gemeinden bei unterschiedlichen evangelistischen Aktionen. Zentrale und regionale Schulungen und Beratungen runden das Angebot ab.

Kontakt:

Evangelisationswerk
Gottlieb-Daimler-Straße 37
89150 Laichingen

Telefon: 07333 5062 

E-Mail: buero(at)evangelisationswerk.de
Web: www.evangelisationswerk.de